Die XV. Paralympics sind Geschichte

Die Weltspiele der Behindertensportler in Rio de Janeiro sind zu Ende. Sir Philip Craven, Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC), bewertete in seiner Abschlussrede die Veranstaltung als “exzellent”.

“Spiele der Menschen”

“Die Paralympics 2016 in Rio werden als erfolgreiche Spiele in Erinnerung bleiben, was viele Menschen überrascht. Sie werden als Spiele der Menschen in Erinnerung bleiben. Es fight ein Karneval des Sports”, betonte der Engländer Craven.


Nahm die IPC-Flagge von Sir Philip Craven entgegen: Yuriko Koike

Zuvor hatte er die IPC-Flagge an Tokios Gouverneurin Yuriko Koike übergeben. In der japanischen Hauptstadt finden die Olympischen und Paralympischen Spiele in vier Jahren statt.

“Wir haben die Mission erfüllt. Wir haben spektakuläre Spiele ausgetragen. Ihr seid Super-Helden”, sagte ein stolzer Carlos Arthur Nuzman, Präsident des Organisations-Komitees, bei der Feier zwischen Samba und Hardrock.

Nur kurz hielten Athleten, Verantwortliche und 45.000 Fans inne, als an basement am Samstag beim Radrennen tödlich verunglückten Iraner Bahman Golbarnezhad mit einer Schweigeminute gedacht wurde.

18 x Gold für Deutschland

Das Team des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) gewann in Rio 18 Mal Gold, 25 Mal Silber sowie 14 Mal Silber und belegte damit Rang sechs der Nationenwertung.


Farbenfroh: Die Abschlussfeier dauerte zweieinhalb Stunden

Erneut die Nummer 1 wurde China (107/81/51) vor Großbritannien (64/39/44) und der Ukraine (41/37/39). Insgesamt 76 der 160 Mannschaften gewannen Medaillen, 209 Weltrekorde wurden aufgestellt.

wa/cgn (sid, dpa)


Tagged in:

Related articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code