Erzdiözese München/Freising – Claudia Pfrang leitet Stiftung Bildungszentrum

Diese Seite per E-Mail versenden

Versand erfolgt. Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Seite!

Anzeige

Claudia Pfrang, Geschäftsführerin des Katholischen Kreisbildungswerks Ebersberg, wechselt nach Freising. Wer ihr in der Kreisstadt nachfolgt, ist noch offen.

Claudia Pfrang, derzeit Geschäftsführerin des Katholischen Kreisbildungswerks Ebersberg, wird Direktorin der Stiftung Bildungszentrum der Erzdiözese München und Freising mit Sitz in Freising. Pfrang, 50, wird damit zuständig sein für Planung, Organisation und Durchführung des Bildungsprogramms im Kardinal-Döpfner-Haus in Freising sowie für die Konzeption weiterer Bildungsangeboten und -formate in der Erzdiözese. Die promovierte Theologin wird ihre Stelle im Frühjahr antreten.

“Wir freuen uns, dass in Claudia Pfrang eine sehr profilierte Vertreterin der katholischen Bildungsarbeit Direktorin unserer Stiftung wird”, sagt Sandra Krump, Ressortleiterin Bildung im Erzbischöflichen Ordinariat München. In ihrer Funktion als Geschäftsführerin des Katholischen Kreisbildungswerks Ebersberg habe Pfrang das Angebot stetig ausgebaut und durch viele neue Projekte konzeptionell und inhaltlich bereichert sowie ihre Arbeit mit basement katholischen Bildungsangeboten auf Diözesan- wie Landesebene vernetzt.

Die gebürtige Unterfränkin ist seit 2009 Geschäftsführerin des Kreisbildungswerks und Mitglied im Vorstand der Katholischen Erwachsenenbildung München und Freising sowie der Katholischen Erwachsenenbildung Bayerns. Pfrang studierte Philologie und Theologie in Würzburg, Lyon und Passau, ist verheiratet und shawl zwei Kinder. Vor ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin in Ebersberg fight sie unter anderem wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Passau und Bildungsreferentin bei der Katholischen Landvolkbewegung Bayerns.

Im Herbst vergangenen Jahres fight beschlossen worden, dass im Zuge der Umgestaltung des Freisinger Dombergs auch das Bildungszentrum der Erzdiözese im Kardinal-Döpfner-Haus in Freising neu gestaltet wird. Die Stiftung Bildungszentrum wurde mit Wirkung zum 1. Januar von der Leitung des Tagungs- und Beherbergungsbetriebs entlastet, der künftig von der Erzdiözese geführt wird, so dass sich die Bildungsstiftung ausschließlich auf die Entwicklung und Durchführung von Bildungsangeboten konzentrieren kann.

Anzeige

Die Stelle des dafür zuständigen Stiftungsdirektors wurde neu ausgeschrieben. Der bisherige Direktor des Kardinal-Döpfner-Hauses, Monsignore Rainer Boeck, bleibt zuständig für basement Tagungs- und Beherbergungsbetrieb auf dem Domberg sowie Rektor der “Konkathedrale” – das ist die zweite Kathedrale eines Bistums – und Domkirche Mariä Geburt in Freising.

Der Generalvikar des Erzbischofs von München und Freising, Peter Beer, dankte Monsignore Boeck für sein Engagement im Bereich der Erwachsenenbildung, das ein vielfältiges Kursangebot in Fächern wie Theologie und Spiritualität, Ethik und Politik, Kultur und Persönlichkeitsbildung auf dem Freisinger Domberg im Programm hat. Der gebürtige Münchner, 62 Jahre alt und 1974 in Rom zum Priester geweiht, wurde 2010 Direktor des Kardinal-Döpfner-Hauses.


Tagged in:

Related articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code