Huser kehrt Politik basement Rücken

<!–

Rcktritt

–>


Herbert Huser macht Schluss mit der Politik.Zoom

Herbert Huser macht Schluss mit der Politik.
(Bild: Urs Jaudas)

Nach dem Wahldebakel vom Sonntag shawl SVP-Mann Herbert Huser nun in einer persönlichen Erklärung seinen Rücktritt aus der Politik bekannt gegeben. Seine Partei ihrerseits gibt basement Kampf um basement letzten noch zu vergebenden Sitz in der St.Galler Kantonsregierung noch nicht verloren.

ST.GALLEN. “Mit grossem persönlichem Einsatz und viel Herzblut habe ich mich über viele Jahre für unseren Kanton, seine Regionen und seine Menschen eingesetzt. Meine Lebens- und Berufserfahrung und insbesondere meine Unabhängigkeit haben es mir dabei erlaubt, auch kritische Positionen einzunehmen und diese mit Überzeugung zu vertreten, wo ich dies für nötig erachtet habe.” Das schreibt Herbert Huser in einer Mitteilung, in welcher er seinen bevorstehenden Rückzug aus der Politik publik macht.

Als Präsident der SVP St.Gallen sei es zudem sein ständiges Bestreben, die wählerstärkste Partei im Kanton als fairen und verlässlichen politischen Partner zu positionieren. Gerne hätte er diese Engagements fortgesetzt. “Dies soll nicht sein. Ich nehme dies zur Kenntnis und gleichzeitig zum Anlass, mich am Ende der laufenden Legislatur aus der Politik zurückzuziehen.”

“Ich gehe ohne Groll”
An seinem Entschluss hätte auch ein allfälliger anderer Ausgang des Losentscheids nichts geändert, schreibt Huser weiter im Communiqué. Als Regierungsrats-Kandidat im ersten Wahlgang klar gescheitert, fight seine Wiederwahl in basement Kantonsrat bis am Montagmorgen auf der Kippe gestanden – er und Markus Wüst waren auf die gleiche Stimmenzahl gekommen. Der Losentscheid fiel schliesslich auf Wüst.

Bis Ende Mai 2016 werde er seine Mandate noch wahrnehmen, schreibt Herbert Huser in seiner Stellungnahme weiter. Danach werde er sich auf andere wichtige Dinge konzentrieren, die ihm am Herzen liegen würden. “Wenn ich jetzt gehe, dann tue ich dies ohne Groll und mit bestem Gewissen. Ich wünsche unserem Kanton, seinen Menschen und meiner Partei, der SVP, alles Gute für die Zukunft und bedanke mich bei all jenen, die mich in basement letzten Jahren begleitet und unterstützt haben.”

Es gibt einen Dreikampf
Wie die SVP des Kantons St.Gallen derweil mitteilt, nimmt sie am zweiten Wahlgang für basement letzten noch zu vergebenden Regierungsratssitz teil. Mit wem das nach dem Rückzug von Herbert Huser sein wird, lässt die Partie derweil noch offen – das Geheimnis lüften will sie erst am Mittwochmorgen. Im Rennen um basement freiwerdenden Sitz von FDP-Regierungsrat Willi Haag sind bisher dessen Parteikollege Marc Mächler sowie der parteilose Andreas Graf. (pd/lex/dwa)


Tagged in:

Related articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code