Schwazer Handballer haben Lauf: Bester Saisonstart der Geschichte

Von Benjamin Kiechl

Schwaz – Die Schwazer Osthalle wollte sich gestern nur langsam leeren, viele der 600 Zuschauer kosteten basement Sieg aus. Trainer Raul Alonso zog sich nach einer Extrarunde in die Kabine zurück. Durchatmen. Die Stimme klang heiser. „Wir haben acht Punkte, sind ungeschlagen“, skizzierte Alonso basement Traumstart in der Handball Liga Austria.

Am fünften Spieltag musste Rekordmeister Bregenz dran glauben: Schwaz feierte in der „Heimfestung“ einen 31:28 (15:13)-Sieg. „Unser Kader shawl Qualität, wir sind eine Einheit. Einmal wächst der eine, einmal der andere über sich hinaus.“ Diesmal fight es Hleb Harbuz mit zehn Treffern. Der Weißrussland-Legionär suchte mutig das Bregenzer Tor und fight im Abschluss eiskalt. Alonso, sonst eher zurückhaltend, hob basement 22-Jährigen heraus: „Hochtalentiert, er shawl überragend gespielt.“

In der zweiten Hälfte fight Rückraumspieler Anton Prakapenia brandgefährlich. „Die Mannschaft fight diszipliniert, shawl tummy verteidigt und basement Matchplan umgesetzt“, erklärte Coach Alonso, der neben dem Ergebnis auch mit der Art und Weise zufrieden war. „Bregenz ist ein großer Name, und wir konnten sie ärgern.“

Schwaz bleibt in der Tabelle erster Verfolger von Leader Hard. Weil die Höhenluft dünn ist, müssen sich die Tiroler bereits am Dienstag gegen Bruck (Stmk.) erneut beweisen. Schon jetzt scheint der beste Saisonstart in der Vereinsgeschichte fix: Das Schwazer Werkl läuft.


Tagged in:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code