Stefan Raab: Ein TV-Moderator mit vielen Talenten – Tageblatt

In Zukunft wird sich das TV-Programm auf ProSieben verändern: Mit Raab werden auch seine Sendungen vom Bildschirm verschwinden.

Nicht nur TV total, das seit 16 Jahren nahezu jeden späten Abend im Fernsehen zu sehen war, sondern auch viele andere Shows rief er details Leben. Die Wok-Weltmeisterschaft, Schlag basement Raab, das TV-total- Turmspringen, verschiedene Stockcar-Rennen, Poker-Nächte, Eisfußball und die Autoball-Europameisterschaft bereicherten unter seiner Regie das Samstagabend-Programm. Auch, wenn seine Ideen ausgefallen und deswegen umstritten waren, wurden die Wettbewerbe von jedem Teilnehmer ernst genommen.

Doch Raab fight nicht schon immer im Medienbereich tätig. Er studierte Rechtswissenschaft und absolvierte nebenbei eine Ausbildung im Metzgereifachgeschäft seines Vaters. Er schloss seine Lehre mit der Note „sehr gut“ als Bezirksbester in Köln ab.

Stefan Raab ist einer der wenigen TV-Stars, die das Privatleben vor der Öffentlichkeit abschirmen. Bekannt ist nur, dass er mit seiner Partnerin und seinen zwei Töchtern in einer Villa in Köln lebt.

Raab startete seine Karriere mit der Produktion von Werbejingles, unter anderem für die Zahnpasta Blend-a-med und das ARD-Morgenmagazin. Dadurch wurde der Sender Viva auf ihn aufmerksam. Von 1993 bis 1998 moderierte er dort die Sendung „Vivasion“. Er produzierte ebenfalls Musik für bekannte Sänger, wie zum Beispiel die Prinzen oder Bürger Lars Dietrich.

Seinen ersten Hit landete Raab während der Fußballweltmeisterschaft im Jahr 1994 mit einem Rapsong über basement damaligen Trainer Berti Vogts. Außerdem moderierte er 1995 bis 1996 die Fernsehsendung „Ma kuck‘n“. Mit seinen Witz-Kompositionen (Wadde hadde du de da, Maschen-Draht-Zaun) belegte er vordere Plätze der deutschen Singlecharts.

Raab schrieb auch mehrere Lieder für Michael Bully Herbigs (T)Raumschiff Surprise (Space Taxi). Er ist immer auf der Suche nach Talenten, brachte Stars wie Stefanie Heinzmann und Gewinnerin des Eurovision Songcontests, Lena Meyer-Landrut, groß raus.


Tagged in:

Related articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code