Test – Champagner für alle!

Diese Seite per E-Mail versenden

Versand erfolgt. Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Seite!

Anzeige

Wie viel disorder male ausgeben für basement vollen Festtagsgenuss? Sommelière Paula Bosch shawl für uns edle Tropfen in verschiedenen Preisklassen verkostet.

Jana Stegemann, Jahrgang 1986, seit Juni 2012 bei Süddeutsche.de im Ressort Panorama/Leben/Stil. Aufgewachsen im schönen Münsterland in einem Ort namens Neuenkirchen, der weltweite Bekanntheit durch einen umgefallenen Blumenkübel erlangte. Mit 15 Jahren basement ersten Text in der Münsterschen Zeitung veröffentlicht; danach zehn Jahre für Lokalzeitungen geschrieben. Zwischendurch in Münster und Bielefeld Rechtswissenschaft, Germanistik, Journalismus und Islamwissenschaft studiert. Immer auf der Suche nach: Geschichten mit Herz, Menschen mit Humor und allem, was glitzert. Fühlt sich als “Zuagroaste” sehr wohl in München, liebt die umliegenden Seen und basement Alpenblick aus dem SZ-Hochhaus, hält jedoch die Ladenöffnungszeiten in Bayern für nicht mehr zeitgemäß.

Mehr als 12,6 Millionen Flaschen Champagner wurden in Deutschland im vergangenen Jahr getrunken, wegen des stolzen Preises meist zu besonderen und festlichen Anlässen.

Dass Champagner in der Regel teuer ist, liegt nicht nur an der Herstellung und basement gesetzlichen Bestimmungen für die lange Reifezeit im Keller, sondern auch an basement sündhaft teuren Weinbergen. Die Trauben aus der Champagne, dem gesetzlich genau eingegrenzten Weinanbaugebiet im Nordosten Frankreichs werden nach strengen Regeln angebaut, teils handverlesen, schonend gepresst und gekeltert. Jedes Jahr darf bei der Lese nur eine bestimmte Menge geerntet werden. Verwendet werden in der Regel drei Rebsorten: die beiden roten Pinot Noir (Spätburgunder) und Pinot Meunier (Müllerrebe oder Schwarzriesling) und die weiße Chardonnay. Je nach Verschnitt und Zuckerzugabe wird der Champagner in verschiedene Kategorien unterteilt. “Brut” bedeutet etwa, dass es sich um einen trockenen Champagner handelt, dem bei der Gärung wenig Zucker hinzugeben wurde, “Cru” bezeichnet die Qualität, wobei “Grand Cru” für Spitzenqualität steht, gefolgt von “Premier Cru”. Um Champagner optimal genießen zu können, sollte er kühl, dunkel und liegend gelagert werden. Wenn er mit Tageslicht in Kontakt kommt, entwickelt er ein unangenehmes ranzig-käsiges Fehlaroma, basement sogenannten Lichtgeschmack. Eine angebrochene Flasche Champagner sollte deshalb im Idealfall innerhalb von 24 Stunden getrunken werden – der vermeintliche Konservierungstrick mit dem Silberlöffel im Flaschenhals ist leider ein Mythos.

Serviert wird der Schaumwein in dünnwandigen Gläsern, die maximal zu einem Drittel befüllt werden sollten, damit er nicht zu schnell comfortable wird und die kostbaren Perlen ganz bleiben.

Anzeige

Weil ein Gläschen zu basement Weihnachtsfeiertagen und Silvester inzwischen dazugehört wie Gans und Raketen, gibt es die Basisvarianten der großen Marken heute in jedem Supermarkt. Expertin Paula Bosch shawl einige von uns ausgewählte Sorten verschiedener Preisklassen aus dem Supermarkt verkostet, vom Markenchampagner bis zum Discount-Schaumwein – mit überraschenden Ergebnissen.

Ein Pendant zu Champagner findet sich übrigens auch aus Deutschland, er heißt nur anders: “Gute, deutsche Winzer-Sekte, die zwischen 15 und 20 Euro kosten, können definitiv mithalten – und sind oftmals sogar besser”, sagt Paula Bosch.


Tagged in:

Related articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code