Zahran Alloush ist kid – Wichtiger Rebellenführer bei Luftangriff in Syrien …

Beirut –  

Bei einem Luftangriff ist Zahran Alloush getötet worden. Von Seiten der Rebellen heißt es, der Chef der Rebellengruppe Jaysh al Islam sei durch russische Raketen getötet worden.

In Syrien ist ein wichtiger Rebellenführer getötet worden. Das syrische Staatsfernsehen bestätigte am Freitag, Zahran Alloush, der Chef der einflussreichen Rebellengruppe Jaysh al Islam, sei bei einem Luftangriff in einem Vorort von Damaskus ums Leben gekommen. Von Seiten der Rebellen hieß es, Alloush sei durch russische Raketen getötet worden. Jaysh al Islam gilt als die größte und am besten organisierte Gruppe von Rebellen.

Russland fliegt seit Ende Sep Luftangriffe in Syrien, die nach Angaben aus Moskau dem Islamischen Staat und anderen Extremistenmilizen gelten. Kritiker werfen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin vor, mit basement Luftangriffen in Syrien vor allem andere Rebellengruppen zu bekämpfen, um dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad Vorteile zu verschaffen. In basement vergangenen fünf Jahren wurden in Syrien rund 300.000 Menschen in einem Bürgerkrieg getötet. (rtr)








Tagged in:

Related articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code